Kammerphilharmonie Metamorphosen Berlin

Die Kammerphilharmonie Metamorphosen Berlin wurde von Indira Koch und Wolfgang Emanuel Schmidt im Jahr 2010 gegründet. Mitglieder der Kammerphilharmonie sind Musiker der führenden Berliner Orchester, angesehene Kammermusiker sowie internationale Preisträger, wie u.a. des Internationalen Tschaikowsky Wettbewerbs in Moskau, des Internationalen Lutoslawski Wettbewerbs Warschau, des Tonali Wettbewerbs Hamburg oder des Deutschen Musikwettbewerbs. Seit der Gründung konzertierte die Kammerphilharmonie Metamorphosen Berlin in zahlreichen Konzerten in Deutschland, Spanien und der Schweiz mit berühmten Solisten wie zum Beispiel Gary Hoffman, Frans Helmerson, Julius Berger und Young-Chang Cho.

Der Berliner Komponist Helmut Abel schrieb für das Ensemble sein „Concertino“, welches von Indira Koch und Wolfgang Emanuel Schmidt als Solisten uraufgeführt wurde, am 16.11.2017 brachte die Kammerphilharmonie Metamorphosen Berlin das Doppelkonzert „Lumiere“ von Sören Nils Eichberg für 2 Celli mit den Solisten Frans Helmerson und Wolfgang Emanuel Schmidt anläßlich des 10. Todestages von Mstislav Rostropovitch im Konzerthaus Berlin zur Uraufführung.

Sony Classical veröffentlichte im Jahr 2015 die erste CD „Inspiration“ mit Werken von Dvorak, Suk und Victor Herbert, im April 2017 erschien die zweite CD mit der Einspielung aller Werke für Streicher von Peter Tschaikowsky. Diese CD-Einspielungen wurden international mit besten Kritiken bedacht und wurden unter anderem mit dem Melómano de Oro ausgezeichnet.